EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Professorin Michaela Geiger (links) und PD Dr. Nicole Kuropka verantworten den neuen Weiterbildungsstudiengang „Master of Theological Studies“. Professorin Michaela Geiger (links) und PD Dr. Nicole Kuropka verantworten den neuen Weiterbildungsstudiengang „Master of Theological Studies“.

Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel

Berufsbegleitendes Theologiestudium auf dem Heiligen Berg

Ab sofort können sich Studierte mit Berufserfahrung an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel für den neuen Weiterbildungsstudiengang „Master of Theological Studies“ bewerben.

Im Frühjahr 2021 startet die Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel den neuen Weiterbildungsstudiengang Evangelische Theologie mit dem Abschluss „Master of Theological Studies“.

„Dieses Studium öffnet einen neuen Weg ins Pfarramt“, sagt Studiengangsleiterin Professorin Michaela Geiger, „und viele andere berufliche Möglichkeiten: in der Diakonie, im Sozial- und Bildungsbereich, im Personalwesen, in der Unternehmensberatung oder in der Öffentlichkeitsarbeit.“

 Interessierte können sich bis zum 1. Oktober 2020 bewerben. Alle notwendigen Informationen und Formulare hat die Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel unter https://www.kiho-wb.de/master-of-theological-studies/ zusammengestellt.

Studium in zwei oder drei Jahren

 Der Studiengang richtet sich an Menschen, die mindestens einen Bachelor-Abschluss in einem anderen Fach als Theologie haben sowie eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung. Mitbringen sollten sie Freude am theologischen Denken und die Bereitschaft, gemeinsam Neues zu lernen. Das Studium dauert berufsbegleitend drei Jahre, und wenn sich Studierende ganz darauf konzentrieren, ist der Master sogar in zwei Jahren zu schaffen.

„Die Seminare finden in Wuppertal auf dem Heiligen Berg statt, außerdem gibt es E-Learning-Module und Zeiten des Selbststudiums“, erklärt Studiengangskoordinatorin PD Dr. Nicole Kuropka.  „Dabei ist das gemeinsame Lernen besonders wichtig. Zusätzlich können die Studierenden individuelle Schwerpunkte wählen: Diakoniewissenschaft, theologische Geschlechterforschung oder interkulturelle Theologie, und an allen Veranstaltungen der Kirchlichen Hochschule teilnehmen.“

 Individuelle Begleitung und Lernberatung

 Die Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel hat langjährige Erfahrung mit berufsbegleitenden Master- und Promotionsstudiengängen. Auch der „Master of Theological Studies“ profitiert von der professionellen Studiengangsleitung und -koordination, individueller Begleitung und Lernberatung sowie guten Kontakten zu den Landeskirchen.

 Die Kirchliche Hochschule bietet am Standort Wuppertal beste Voraussetzungen für eine Studium: Sie liegt zentral zwischen dem Ruhrgebiet, Köln und Düsseldorf und ist gut mit Bus und Bahn, Auto und Fahrrad erreichbar. Auf dem Heiligen Berg gibt es alles, was für ein schönes und effektives Studium nötig ist. Die Wege zwischen den Hörsälen, der Hochschul- und Landeskirchenbibliothek, der Kapelle, dem internationalen Tagungszentrum und dem Botanischen Garten sind kurz.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Text und Foto: Kirchliche Hochschule / 13.07.2020



© 2020, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.