EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Bonn-Mehlem

Jazz-Trompeter Till Brönner wird Orgel-Schirmherr

Die Evangelische Heiland-Kirchengemeinde in Bonn-Bad Godesberg hat Jazz-Trompeter Till Brönner als Schirmherrn für die Spendenakquise zugunsten einer neuen Orgel gewonnen. "Die Heilandkirche braucht unbedingt eine gute, neue Orgel. Denn Kirche ohne Musik, das kann ich mir nicht vorstellen", sagt der Musiker.

Brönner wuchs in Wachtberg bei Bonn auf und machte am Bonn-Bad Godesberger Aloisiuskolleg sein Abitur. Sein Vater Dietrich Brönner leitete die katholische Grundschule direkt neben der Heilandkirche. "An die Heilandkirche habe ich aus den Tagen meiner Kindheit gute Erinnerungen. Deshalb engagiere ich mich gerne für das neue Instrument", sagte Brönner. Der Kirche wünsche er, dass sie bald von wunderbar neuen Klängen in allen Stilrichtungen erfüllt werde und den Menschen Wärme schenke.

Heilandkirchen-Presbyter Thomas Klingenheben sagte dem epd, die neue Orgel sei aus dem Haushalt der Gemeinde allein nicht zu finanzieren. Deshalb benötige man Spenden. Die Kosten für die Orgel liegen seinen Angaben nach bei rund 400.000 Euro. "Wir streben in jedem Fall 200.000 Euro Spenden an und sind auch in den Folgejahren nach der Installation der Orgel auf Spendenbereitschaft angewiesen." Bislang seien rund 55.000 Euro eingegangen. Es werde auch ein Orgelpfeifen-Patenschaftsprogramm aufgelegt.

Bei der Kirchenrenovierung 2016/2017 sei deutlich geworden sei, dass die alte Orgel im neuen Kirchenraum keinen Klang mehr entfalten würde, hieß es. Die Gemeinde gewann kürzlich für ihren Umbau im Rahmen des Architekturpreises der Evangelischen Kirche im Rheinland den undotierten Sonderpreis für gelungene Denkmalpflege. Das alte Instrument ist inzwischen verkauft.

"Als Hauptinstrument der Liturgie und der Kirchenmusik ist die Orgel aus unseren Kirchen nicht wegzudenken. Zudem soll sie eine Führungsrolle in der musikalischen Agenda unserer Gemeinde spielen", sagte Klingenheben. Im Gesamtkonzept der Gemeinde solle sie auch in neue musikalische Formate einbezogen werden.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

epd / 19.12.2018



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.