Kirchentag

Ein Lesebuch des Glaubens

Vorlesen

„Von Erdenherzen und Himmelsschätzen“ heißt das Buch von Präses Nikolaus Schneider zum heute beginnenden Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden.

Buchpräsentation in Dresden: Präses Schneider liest eine Passage aus seinem Buch LupeBuchpräsentation in Dresden: Präses Schneider liest eine Passage aus seinem Buch "Von Erdenherzen und Himmelsschätzen".

In diesem Lesebuch des Glaubens spricht der EKD-Ratsvorsitzende theologische Grundfragen an – er fragt nach dem Menschen, nach Gott und nach ihrer Beziehung. „Wir leben von Himmelsschätzen“, sagte der Präses bei der Buchvorstellung am Mittwochmorgen in Dresden. Ein Himmelsschatz sei für ihn seine Frau Anne, sie helfe ihm, das Leben zu bestehen. Außerdem erinnerte er an seine jung verstorbene Tochter Meike, die nun im Himmel ist.

Besondere Erwähnung fanden bei der Buchvorstellung zwei Gespräche Schneiders für das Buch, das eine mit dem SPD-Politiker Frank-Walter Steinmeier, auch er ein im Glauben verwurzelter Mann, der seiner Frau eine Niere gespendet hatte. Ihm gefalle, dass Steinmeier damit wiederum nicht „protze“. Als große Bereicherung für das Buch gilt auch ein Gespräch mit der Mutter einer jungen Frau, die bei der Loveparade-Katastrophe in Duisburg vor bald einem Jahr gestorben ist.

Im Blick auf den Kirchentag mit dem Motto „...da wird auch dein Herz sein“ sagte Schneider: „Wir leben in Zeiten, in denen wir reden müssen“. Verständigung sei nötig, insbesondere über Fragen der Energie, Krieg und Frieden. Ein Herzensanliegen sei ihm zudem, dass in der Kirchentagsregion deutlich werde, „welche Bedeutung der Glauben hat“, dass Glaube ein wunderbares Lebensangebot sei.

Nikolaus Schneider: Von Erdenherzen und Himmelsschätzen, 143 Seiten, Neukirchener Aussaat, 12,90 Euro

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 1. Juni 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 3. Juni 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 01.06.2011