EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Sanierungen

Stiftung Denkmalschutz fördert Kirchen in Leverkusen und Saarbrücken

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert die Christuskirche in der Evangelischen Kirchengemeinde Leverkusen-Wiesdorf und die Kreuzkirche in Herrensohr der Evangelischen Kirchengemeinde Dudweiler.

Die Gemeinde in Leverkusen erhält 80.000 Euro für die Fassadensanierung der neogotischen Kirche, die 1906 eingeweiht worden war, wie die Stiftung mitteilte. Die Christuskirche dient heute als Gemeinde- und Citykirche und ist durch Ausstellungen, Kulturprogramme und Konzerte bekannt. Das Geld solle helfen, massive Schäden am Ziegelmauerwerk und ausgewaschene Fugen zu beheben. Unkontrollierter Wasserlauf gegen die Fassaden führte zu Steinausbrüchen und statischen Schäden, insbesondere im Giebelbereich, wie es hieß.

2016 erfolgte ein erster, von der Denkmalschutzstiftung unterstützter Bauabschnitt der Fassadensanierung an der Ostseite. Nun stehe die statische Sicherung und Instandsetzung der Außenmauern des Kirchenschiffs an.

Die Christuskirche wurde zwischen 1904 und 1906 erbaut. Südöstlich ist ein 47 Meter hoher Glockenturm angesetzt. Die Backsteinfassaden werden durch die Verwendung von grünglasierten Backsteinen bei den Fenstergewänden und Gesimsen ergänzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bau durch einen Luftangriff 1944 schwer zerstört. Nach dem Krieg wurde die Kirche wiederaufgebaut und neu gestaltet.

Nach Herrensohr gehen 15.000 Euro. Damit sollen Algen am Putz sowie Schäden am Sandsteinsockel und an den sandsteinernen Fassungen der Bleiglasfenster entfernt werden, wie die Stiftung in Bonn mitteilte. Die neugotische Saalkirche wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist nach eigenen Angaben die größte private Initiative für Denkmalschutz in der Bundesrepublik. Sie finanziert sich neben Spenden auch durch Mittel der staatlichen Lotterie Glücksspirale. Einmal im Jahr veranstaltet die Stiftung den "Tag des offenen Denkmals".

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

epd / 21.08.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.