Altenkirchen

Wie Kirche auf dem Land präsent ist

"Suchet des Landes Bestes!" mahnt die Direktorin der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen, Anke Kreutz, im ekir.de-Interview in Anlehnung an Jeremias Satz "Suchet der Stadt Bestes".

Schliff per Videokamera: Fortbildungskurs in der Landjugendakademie in Altenkirchen im Westerwald. LupeSchliff per Videokamera: Fortbildungskurs in der Landjugendakademie in Altenkirchen im Westerwald.

Die Evangelische Landjugendakademie in Altenkirchen im Westerwald ist eine auf EKD-Ebene arbeitende Fortbildungsstätte für Jugend- und Sozialarbeit. Ihr Fortbildungsangebot wendet sich an kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der evangelischen Jugendarbeit und Erwachsenenbildung sowie an Verantwortliche für die Gestaltung ländlicher Lebenswelten. Sie ist ein Studien- und Bildungszentrum, das sich den Gegenwarts- und Zukunftsfragen der Kirche stellt. Unter ihrem Dach ist die Evangelische Landvolkshochschule der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) beheimatet.

Anke Kreutz, Direktorin der Evangelischen Landjugendakademie Bild-LupeAnke Kreutz, Direktorin der Evangelischen Landjugendakademie

Im Interview macht die Theologin deutlich, dass es nicht einen einzigen ländlichen Raum gibt. Vielmehr treffe die Kirche auf eine große Vielfalt von Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen. Zu unterscheiden seien verschiedene Lebensräume, darunter Verdichtungsräume, manche nennen sie "Speckgürtel" rund um Großstädte, am anderen Ende "periphere Räume", strukturschwache Regionen . Selbst in entlegenen Regionen seien nicht alle Menschen in der Landwirtschaft tätig, gebe es viele Pendler. Außerdem macht Kreutz stark: "Wir brauchen den ländlichen Raum, er ist der Atem, der Puls der Städte."

 

Anke Kreutz, Direktorin der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen

Installieren Sie bitte das Flash-Plugin um dieses Video zu sehen.
 
Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 8. Juni 2011. Die letzte Aktualierung erfolgte am Sonntag, 12. Juni 2011. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / neu / 08.06.2011



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.