EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Die Speisekarte lesen können, das ist für manche eine Hürde. Die Speisekarte lesen können, das ist für manche eine Hürde.

Lesen und Schreiben

„Schlüssel zur Welt“

„Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ heißt die Ausstellung zum Thema Analphabetismus, die am Montag, 19. August, in Koblenz im Stiftungsklinikum Mittelrhein eröffnet wird.

Bis zum 9. September zeigt das Alpha- und Grundbildungsnetz Rheinland-Pfalz die Ausstellung, die der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, eröffnet. „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ ist Teil der „Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Deutschland“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie Kooperationspartnern. Im Stiftungsklinikum wird die Ausstellung mit Hinweisen auf bestehende und neu entstehende Angebote der Lese- und Schreibförderung für Erwachsene in der Stadt Koblenz sowie mit Informationen aus dem Alpha- und Grundbildungsnetz in Rheinland-Pfalz am Standort Koblenz ergänzt.

„Mit der Ausstellung machen wir deutlich, dass es wichtig ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und zu zeigen, welche Projekte es bei uns vor Ort gibt“, so die Netzwerkkoordinatorin für den Standort Koblenz und Mitarbeiterin des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks (eeb) Rheinland-Süd, Margit Büttner. „Darüber hinaus ist es mein Anliegen, möglichst viele Akteure sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an einen Tisch zu bringen und an einem gegenseitigen Informationsfluss zu beteiligen.“ So will sie erreichen, dass mehr Menschen in Koblenz in der Lage sind, Kurse zu besuchen oder auf andere Weise beim Lernen Unterstützung anzunehmen.

Neue Welten erschließen

7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Das ergab eine Studie der Universität Hamburg 2011. Daraufhin stießen Bund und Länder die "Nationale Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Deutschland“ an.

„Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ soll deutlich machen, dass man sich mit Lesen und Schreiben neue Welten erschließen kann. Die Betroffenen soll es motivieren, aus ihrer Anonymität herauszufinden. Auch in Koblenz. Schätzungen zufolge sind dort 10.000 Menschen betroffen. Sie hat das Alpha- und Grundbildungsnetz Rheinland-Pfalz im Blick, das mittelfristig Lern- und Unterstützungsangebote für Betroffene erweitern will.

Stiftungsklinikum Mittelrhein, Johannes-Müller-Str. 7, 56068 Koblenz

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Donnerstag, 15. August 2013. Die letzte Aktualierung erfolgte am Freitag, 16. August 2013. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / 16.08.2013



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.