EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Präses-Besuch in Malta

Das gebieten Menschlichkeit und Nächstenliebe

Die Not der Menschen, die über das Mittelmeer nach Europa fliehen, darf nicht aus dem Blick geraten. Das macht Präses Manfred Rekowski deutlich. Der Vorsitzende der Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) reist deshalb nach Malta. Er beklagt, dass Seenotrettung an die Kette gelegt ist.

So können Schiffe der zivilen Seenotrettung zurzeit nicht auslaufen. Das von der EKD unterstützte Aufklärungsflugzeug "Moonbird" der Organisation Sea Watch, bisher an der Rettung von 20.000 Menschen beteiligt, darf nicht mehr über Malta hinaus fliegen. Rekowski im Video im Vorfeld seiner Malta-Fahrt: "Egal, warum Menschen über das Meer fliehen: Wenn sie unterwegs in Seenot geraten, brauchen sie Hilfe. Das gebietet die Menschlichkeit. Das gebietet die Nächstenliebe. Das gebieten die christlichen Werte, auf die sich viele in Europa berufen."

Bei seiner Reise vom 16. bis 18. Juli wird sich der Präses aktuell über die zivile Seenotrettung informieren und bei einem Flug auch Einblicke in die Aufklärungsarbeit der Moonbird nehmen. Über Live-Videos, ein Videotagebuch, Fotos und Berichte lädt der Präses dazu ein, an der Reise virtuell teilzunehmen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / mk, neu / 13.07.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.