EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Ausschreibung

NRW-Engagementpreis 2021 ausgeschrieben

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Bewerbungsphase für den Engagementpreis NRW 2021 eröffnet. Ab sofort können sich Vereine, Stiftungen, Initiativen, Gesellschaften und öffentliche Einrichtungen mit ehrenamtlichen Projekten um den Preis bewerben.

Die Auszeichnung, die im kommenden Jahr zum siebten Mal vergeben wird, steht unter dem Motto „Engagierte Nachbarschaft“. Die drei Sieger erhalten ein Preisgeld in Höhe von jeweils 3.000 Euro. 

Gefördert werden ehrenamtliche Projekte, in denen sich Menschen für das Miteinander in der Nachbarschaft einsetzen. Die Corona-Krise habe „auf eindrucksvolle Weise gezeigt, wie wichtig sozialer Zusammenhalt in der Nachbarschaft sei“, erklärte die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes NRW, Andrea Milz. „Erst Aktionen wie Einkaufshilfen, Besuchsdienste, lokale Kulturprojekte oder Straßenfeste machen aus Nachbarschaft ein echtes Miteinander.“ Kooperationspartner des Landes ist die Nordrhein-Westfalen-Stiftung.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September. Aus den eingereichten Projekten wählen die Organisatoren Ende des Jahres zwölf Vorhaben aus, die im Laufe des Jahres 2021 als „Engagement des Monats“ auf der Internetplattform www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden. Aus diesen Projekten werden dann Ende kommenden Jahres drei Träger des Engagementpreises ausgewählt: Die Sieger werden in einer Online-Abstimmung, durch die NRW-Stiftung und eine Jury bestimmt.


 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / epd / 30.06.2020



© 2020, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.