Pressearchiv
  • Pressearchiv 2019
    mehr
  • Pressearchiv 2018
    mehr
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Anne Spiegel, Jugendministerin Rheinland-Pfalz, auf der Jugendsynode Anne Spiegel, Jugendministerin Rheinland-Pfalz, auf der Jugendsynode

Spitzenpolitikerin aus Rheinland-Pfalz besucht Jugendsynode

Jugendministerin Anne Spiegel: Partizipation beginnt in der Kita

Pressemitteilung Nr. 4/2019

Bad Neuenahr. „Partizipation kann nicht früh genug beginnen“, sagte Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen), Jugendministerin in Rheinland-Pfalz, beim Auftakt der Jugendsynode der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Mutter von vier Kindern spricht sich dafür aus, Kinder so früh wie möglich zu beteiligen. Sie hält bereits die Kita für den richtigen Ort, junge Menschen zu ermutigen, sich einzubringen. So könne früh gelernt werden, dass die eigene Meinung zählt.

Partizipation und Beteiligung junger Menschen in der Kirche ist das große Thema der ersten Jugendsynode der Evangelischen Kirche im Rheinland, die heute, am 4. Januar 2019, eröffnet wurde. Die Premiere findet im Vorfeld der 71. ordentlichen Landessynode in Bad Neuenahr statt. 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Bad Neuenahr / EKiR Pressestelle / 04.01.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.