Pressearchiv
  • Pressearchiv 2019
    mehr
  • Pressearchiv 2018
    mehr
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Kirchliche Schule: Rund 1,4 Millionen Euro werden investiert

Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim bekommt eine neue Mensa

Pressemitteilung Nr. 56/2019

Meisenheim (14. Mai 2019). Das Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim bekommt eine neue Mensa. An der Schule in Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland fand dazu heute der offizielle erste Spatenstich statt. Rund 1,4 Millionen Euro werden bis zum kommenden Frühjahr vor Ort verbaut.

Neubau mit 80 Plätzen

Mit knapp einer Million Euro schlägt der Neubau der Mensa mit ihren 80 Plätzen und der Küche selbst zu Buche. In den Plänen des Architekturbüros Manfred Denzer aus Becherbach/Pfalz sind dabei auch ein Kiosk, eine Salatbar und eine Lounge vorgesehen. Die restliche Bausumme wird in einen Personenaufzug und in Hublifte an den Eingängen investiert, die die Barrierefreiheit der Schule insgesamt sicherstellen. Gefördert wird das Projekt durch die Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland, das Schulbauprogramm des Landes Rheinland-Pfalz, das  Landesprogramm zur Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes und die Aktion Mensch e. V.. Aus der Schulstiftung der rheinischen Kirche kommen alleine fast 390.000 Euro.
1044 Zeichen

 

Stichwort: Paul-Schneider-Gymnasium

Das Paul-Schneider-Gymnasium ist eine staatlich anerkannte Privatschule mit einem Sportzug in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland. Es wurde 1948 gegründet und setzt die Tradition der aus der Zeit der Reformation stammenden Meisenheimer Lateinschule fort. Namensgeber ist der Hunsrücker Pfarrer Paul Schneider, der am 18. Juli 1939 im Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar für seinen standhaften Glauben und für seinen mutigen Widerstand gegen den Nationalsozialismus sterben musste. Derzeit besuchen etwa 600 Schülerinnen und Schüler das Paul-Schneider-Gymnasium.
586 Zeichen

 

Autor und Kontakt: Pressesprecher Jens Peter Iven, Telefon 0211 4562-373, jens.iven@ekir.de  

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Meisenheim / EKiR-Pressestelle / 14.05.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.