Pressearchiv
  • Pressearchiv 2018
    mehr
  • Pressearchiv 2017
    mehr
  • Pressearchiv 2016
    mehr
  • Pressearchiv 2015
    mehr
  • Pressearchiv 2014
    mehr
  • Pressearchiv 2013
    mehr
  • Pressearchiv 2012
    mehr
  • Pressearchiv 2011
    mehr
  • Pressearchiv 2010
    mehr
  • Pressearchiv 2009
    mehr
  • Pressearchiv 2008
    mehr
  • Pressearchiv 2007
    mehr
  • Pressearchiv 2006
    mehr
  • Pressearchiv 2005
    mehr
  • Pressearchiv 2004
    mehr
  • Pressearchiv 2003
    mehr
  • Pressearchiv 2002
    mehr
  • Pressearchiv 2001
    mehr
  • Pressearchiv 2000
    mehr

Pressekontakt

Pressestelle
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 - 4562-373
Fax: 0211 - 4562-490
Mail pressestelle@ekir.de

> weitere Informationen

Kirche startet Projekt zur Sprachförderung und Integration

Sprachtreffs fördern die Integration von Zuwanderern auf dem Land

Pressemitteilung Nr. 115/2018

St Wendel. Rund 600 Zuwanderer aus vielen Ländern leben in St. Wendel im nördlichen Saarland, 200 von ihnen sind noch Jugendliche. Damit sie in der neuen Heimat Fuß fassen können, brauchen sie Unterstützung beim Deutschlernen und bei der Integration in den Arbeitsmarkt. Dabei will ihnen das von der EU geförderte Projekt „Sprachtreff - für Integration auf dem Land“ helfen. Vielfältige Angebote zur Sprachförderung sollen die gesellschaftlichen Teilhabechancen von Zugewanderten erhöhen und die Integrationsarbeit auf dem Land stärken.

In den vier Bundesländern der Evangelischen Kirche im Rheinland - Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen - werden Sprachtreffs als Informations-, Sprachlern- und Begegnungsorte eingerichtet. Mit dabei als Pilotstandort im Saarland: Stadt und Evangelische Kirchengemeinde St. Wendel mit ihrem Begegnungscafé sowie die Kommunalgemeinde Marpingen mit dem Jugendbüro. Für die Mitarbeit in den Sprachtreffs sollen unter anderem ehrenamtliche Lotsen und Sprachpatinnen und -paten für die Zugewanderten gewonnen und geschult werden. Medienangebote zur Sprachförderung werden entwickelt.

„Sprachtreff - für Integration auf dem Land“ ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirche im Rheinland mit der Diakonie Saar, dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Rheinland-Süd e. V., der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA)/Integrationsagentur und dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e. V. Es wird gefördert aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU.

In einem

Pressegespräch am Donnerstag, 16. August, 11 Uhr,

im evangelischen Gemeindehaus St. Wendel, Beethovenstraße 1,

möchten wir Ihnen die Sprachtreffs vorstellen. Vertreterinnen und Vertreter der Projektpartner erläutern Projektaufbau und geplante Umsetzung in St. Wendel und Marpingen.

Gerne laden wir Sie auch zur Teilnahme an der anschließenden Auftaktveranstaltung ein. Sie beginnt um 12 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche St. Wendel.

Wir bitten um Anmeldung an: ulrike.kloes@ekir.de

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

St. Wendel / EKiR-Pressestelle / 08.08.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.