Rundfunkbeauftragter

Privatfunkarbeit für Rheinland-Pfalz nun auch online

Die Privatfunkarbeit der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz hat einen neuen Interauftritt. Die Adresse lautet: www.kirche-im-privatfunk.de

Dort können sich Internetuser in Wort, Bild und Ton über die Privatfunkarbeit informieren. Diese umfasst zum einen die redaktionelle Betreuung und Produktion von Verkündigungsbeiträgen im landesweiten Privatradio - die Formate „Angedacht“ auf RPR1 und „Feels like heaven“ auf Rockland Radio - sowie das Produzieren von redaktionellen Beiträgen. Letztere werden vor allem im Sonn- und Feiertagsmagazin „Einfach himmlisch“ und im Werktagsprogramm auf RPR1 gesendet.

Wichtiger Bestandteil der neuen Homepage ist zudem eine Datenbank mit Verkündigungsbeiträgen aus dem Programm von RPR1 und Rockland Radio. „Auf diese Weise können wir einfach und effizient die rheinland-pfälzischen Lokalstationen ebenfalls mit Verkündigungsbeiträgen versorgen“, erklärt der evangelische Privatfunkbeauftragte für Rheinland-Pfalz, Pfarrer Dejan Vilov. Jede Station erhält Zugangsdaten, um auf die Beiträge zugreifen zu können. Entsprechende Anfragen der Sender habe es in der Vergangenheit immer wieder gegeben, so Vilov.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Hinweis: Dies ist ein archivierter Beitrag vom Mittwoch, 5. Dezember 2012. Die letzte Aktualierung erfolgte am Mittwoch, 5. Dezember 2012. Grundsätzlich verändern wir Achivbeiträge nicht, ggf. sind einzelne Informationen und Links veraltet.

 

ekir.de / 05.12.2012



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.