EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Digitales

O kommet zur QRippe

Krippe mal ganz anders gibt es in der Auferstehungskirche Duisburg-Süd: In der Adventszeit hängen dort verschiedene Motive der Weihnachtsgeschichte, versehen mit QR-Codes. Dahinter verbergen sich thematisch passende Videos. Etwa 100 Gemeindemitglieder - darunter viele Konfirmanden - haben an dem digitalen Projekt mitgewirkt.

„Wir finden, dass die Krippe nichts ist, was nur auf Weihnachtsmärkten und in Kirchen zu finden sein sollte. Die QRippe macht die Krippe digital“, sagt Pfarrer Samuel Dörr, der gemeinsam mit dem 15-jährigen Max Schulte die QR-Code-Krippe entwickelt und umgesetzt hat. Drei  Konfirmandengrupppen, den Chor, zwei Kitas und noch weitere Gemeindegruppen konnten sie zur Mitwirkung an dem digitalen Projekt begeistern.

Nun ist die OR-Code-Krippe, kurz: QRippe, fertig und in der Auferstehungskirche in Duisburg-Süd zu sehen. Die Besucherinnen und Besucher können die in der Kirche verteilten QR-Codes mit ihren Smartphones einscannen und sich die verlinkten Videos anschauen. Thematisch beschäftigen sich diese mit den Figuren und Elementen, die zur Krippe gehören. Und die ganze Weihnachtsgeschichte gibt es auch, erzählt in Emojis.

Für alle, die gerne die QRippe entdecken möchten, und keine Gelegenheit haben, nach Duisburg zu fahren, gibt es hier die Links:

Engel

Stern

Maria

Hirte

Bethlehem

3 Weisen

Geschichte

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / cs, Video: Projekt QRippe / 11.12.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.