EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr

Am Valentinstag wird auch in evangelischen Gemeinden die Liebe gefeiert. Am Valentinstag wird auch in evangelischen Gemeinden die Liebe gefeiert.

Valentinstag

Gottesdienst, Tanz und Segen für Liebende

Am 14. Februar ist Valentinstag. Und auch, wenn es die Evangelischen nicht so mit den Heiligen haben, feiern sie am Tag des Heiligen Valentinus doch die Liebe und mit den Liebenden: Manche Gemeinden veranstalten an diesem Tag besondere Gottesdienste – mit Musik, Texten und Aktionen rund um das Thema Liebe.

„Nacht der Liebenden“ in Düsseldorf

In der Düsseldorfer Altstadt zum Beispiel beginnt die „Nacht der Liebenden“  am Valentinstag um 19 Uhr in der Neanderkirche, Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf, wo alle Paare verschiedene „Stationen der Liebe“ mit Getränken und Tanzmusik erleben können. Weiter geht es dann um 20 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Andreaskirche, Andreasstraße 10, 40213 Düsseldorf, mit der Möglichkeit der persönlichen Segnung. Anschließend wird noch bis 21.30 Uhr gemeinsam gefeiert.

Tanz und Segen in Bonn

Ein weiteres Beispiel für besondere Gottesdienste gibt es in Bonn. Dort lädt die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) gemeinsam mit einer Tanzschule zu einem Aktionstag zum Valentinstag ein: Ab 15 Uhr sind Paare zum Tanzen, Segen to go, verschiedenen Aktionen und geistlichen Impulsen für die Partnerschaft in die Himmelszeltkapelle auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus, Markt 2, 53111 Bonn,  eingeladen. Um 19 Uhr beginnt dort ein Segensgottesdienst für Liebende – und ab 20 Uhr darf im Kapitelsaal, St. Remigius, Brüdergasse 8, 53111 Bonn, wieder getanzt werden.

Ökumenischer Gottesdienst für Liebende

In Neuss laden die katholischen und evangelischen Innenstadtgemeinden zu einem gemeinsamen Gottesdienst für Liebende ein. Beginn ist im 19 Uhr in der Dreikönigenkirche, Jülicher Str. 65. Jüngere und ältere, fromme und weniger fromme Paare sind zu dem Gottesdienst eingeladen, der von Pfarrerin Kathrin Jabs-Wohlgemuth und Diakon Hermann-Josef Lorenzen gestaltet wird. Paare können sich nach dem Gottesdienst segnen lassen.

 

Valentinstag
Der katholische Gedenktag für den heiligen Valentinus, den römischen Priester und Märtyrer des dritten Jahrhunderts, wird schon seit dem Jahr 1400 auch in der weltlichen Gesellschaft als jährliches Fest der Liebe begangen. Von England ausgehend hat sich die Sitte, an diesem Tag die Liebe und das Verliebtsein mit Geschenken und romantischen Grüßen zu feiern, seit dem 15. Jahrhundert weltweit verbreitet.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / Elke Wieja / 13.02.2020



© 2020, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.