EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Vaterunser auf Ruhrdeutsch

„Unser Vatter im Himmel…“

Der Essener Pfarrer i. R. Walther Henßen hat das Vaterunser ins Ruhrdeutsche übersetzt. Eine Essener Buchhandlung hatte ihn dazu beauftragt und diese Version des wohl bekanntesten Gebets als Mini-Büchlein herausgegeben. Die erste Auflage war schnell vergriffen, nun ist das „Vaterunser auf Ruhrdeutsch“ aber wieder verfügbar.

Der Autor und evangelische Theologe Walther Henßen stammt gebürtig aus dem Saarland – und hat unter anderem die vier Evangelien und die Zehn Gebote ins Saarländische übersetzt. Bis zur seiner Pensionierung war Henßen 13 Jahre lang Pfarrer an der Erlöserkirche in Essen und hat 2014 die Zehn Gebote ins Ruhrdeutsche übertragen. Das „Vaterunser in Ruhrdeutsch“ hat er im Auftrag der Essener Altstadt-Buchhandlung übersetzt, die das Gebet mit Erläuterungen im Pixi-Buch-Format zu ihrem zehnjährigen Bestehen im vergangenen Herbst herausgegeben hat. Die erste Auflage von 3.000 Exemplaren war schnell vergriffen, das „Vaterunser in Ruhrdeutsch“ ist nun aber in der zweiten Auflage wieder verfügbar.

„Das Vaterunser in Ruhrdeutsch, mit Erklärungen“, übersetzt von Walther Henßen, illustriert von Rainer Holweger und herausgegegben von der Altstadt-Buchhandlung Essen, 1,50 Euro

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / red, Video: Evangelisch in Essen / 21.02.2020



© 2020, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.