EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Handeln

Gerechtigkeit

Der Konziliare Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung begann im Jahr 1983 mit dem Aufruf des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) bei seiner Vollversammlung in Vancouver.

Damit begann eine globale Reformbewegung zur "Umkehr in die Zukunft" mit dem Umweltzerstörung, Ungerechtigkeit und Unfrieden zu analysieren und und zu überwinden. Die Evangelische Kirche im Rheinland hat sich 1996 in ihrer Kirchenordnung auf den Konziliaren Prozess verpflichtet. Die großen Themen Gerechtigkeit - Frieden  - Bewahrung der Schöpfung bilden eigene Arbeitsfelder.

Inzwischen verstehen sich viele Gruppen unter dem Dach des Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens mit seinen Impulsen aus der X. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen 2013 in Busan aufgehoben. Die Herausforderung des Klimawandels, des Wirtschaftens und der aktuellen Fragen von Frieden und Sicherheit beschäftigen viele Gruppen, Initiativen und Organisationen innerhalb und außerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Landeskirche begleitet einige der Dialoge und befindet sich im regelmäßigen Austausch mit den entsprechenden Gruppen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / 15.10.2018



© 2018, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.