EKiR von A-Z
EKiR von A-Z Themen, Arbeitsfelder, kirchliche Einrichtungen von A-Z mehr
Meisenheim

Paul-Schneider-Gymnasium

In Meisenheim / Glan liegt das Paul-Schneider-Gymnasium. Benannt wurde das Gymnasium nach dem Hunsrücker Pfarrer Paul Schneider, der am 18. Juli 1939 im Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar für seinen standhaften Glauben und für seinen mutigen Widerstand gegen den Nationalsozialismus sterben musste.

Das Paul-Schneider-Gymnasium ist eine staatlich anerkannte Privatschule in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche im Rheinland. Es wurde 1948 gegründet und setzt die Tradition der aus der Zeit der Reformation stammenden Meisenheimer Lateinschule fort.

Die Schule beschränkt sich nicht auf das Umsetzen von Lehrplänen und Vermitteln von Fachwissen, vielmehr geht es um eine ganzheitliche Erziehung auf der Basis des evangelisch-christlichen Menschenbildes in allen Fächern. Gefeiert werden Andachten und Schulgottesdienste, einige in der Meisenheimer Schlosskirche. Die Teilnahme am Religionsunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler bindend.

Einmalig in Rheinland-Pfalz können die Schülerinnen und Schüler in den Klassen 9 und 10 das Fach Diakonie/Sozialwesen wählen. Darin werden in enger Kooperation mit der “kreuznacher diakonie” Erfahrungen über die Betreuung von behinderten Menschen in heilpädagogischen Einrichtungen vermittelt. Den anderen großen Schwerpunkt an der Schule bildet der Sport.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

ekir.de / neu / 21.03.2019



© 2019, Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.