Logo EKiR

Ausschreibung: Rheinische Kirche vergibt zum zweiten Mal einen Architekturpreis

Kirchenräume, Gemeindehäuser oder Ausstattung werden bewertet

Pressemitteilung Nr. 76/2015

Nach dem großen Erfolg der Premiere 2012 verleiht die Evangelische Kirche im Rheinland in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Architekturpreis. Der Preis soll alle drei Jahre die Anstrengungen der Kirchengemeinden und Kirchenkreise würdigen, in Zeiten knapper Geldmittel ihre Gebäude einladend und mit evangelischem Profil zu gestalten.

Bis zum 15. Juni 2015 können Architektinnen und Architekten, Innenarchitektinnen und Innenarchitekten, Bildende Künstlerinnen und Künstler sich mit der jeweiligen Kirchengemeinde oder dem Kirchenkreis als Bauherrn mit Projekten bewerben, die nach dem 1. Januar 2012 fertiggestellt wurden.

Die Jury wird Preisträger in drei Kategorien auswählen:
- Kirchenraum
- Gemeindehaus
- gebäudebezogene künstlerische Ausstattung (Kirchenfenster, Prinzipalstücke etc.).

Dabei kann es um Neubauten, besonders aber auch um Umgestaltungen des Bestandes gehen. Die Preisverleihung ist für den 27. November vorgesehen. Es gibt kein Preisgeld, aber eine öffentliche Preisverleihung, eine Ausstellung der Projekte und eine Dokumentation. In einer der drei Kategorien wird der mit 3000 Euro dotierte Sonderpreis der Wilhelm-Schrader-Stiftung ausgelobt.

Bericht von der Preisverleihung 2012:
http://www.ekir.de/www/service/architekturpreis-16037.php

Die Ausschreibungsunterlagen für 2015:
http://www.ekir.de/bauberatung/architekturpreis-2015-540.php

Mehr zum Thema

Düsseldorf / EKiR-Pressestelle / 08.04.2015


Pressekontakt